Der Blog

Deko, Hochzeitstorte
am 02.04.2016  |  von Babsi

Missing the cherry on top of the cake?

Stylisches Upgrade für deine Hochzeitstorte

Du hast dich für die EINE Hochzeitstorte entschieden, aber dir fehlt noch die Kirsche am Sahnehäubchen, um die Torte so richtig aufzupeppen?

Neben Größe, Füllung, Form und Überzug spielt die Dekoration der Hochzeitstorte eine große Rolle, wird sie doch dadurch zum unvergesslichen Hingucker.

Ob kandierte oder frische Blumen, Schleifchen aus Zuckerguss, Verzierungen aus Blattgold oder aussagestarke Tortenstecker - deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Unser Favorit unter den schier unendlichen Dekomöglichkeiten: Die zauberhaften Cake Topper von Goldmarie.

Ob wildromantisch oder modern, gold, silber oder kupfer - die Cake Topper von Goldmarie machen nicht nur besonders schlichte Hochzeitstorten zum absoluten Eyecatcher. Mit ganz viel Liebe entworfen und aus hochwertigem Holz gefertigt, lassen sich die Cake Topper ganz einfach in die Torte stecken - wunderschön und wiederverwendbar.

Photo Credit: Marie Bleyer Fotografie

Photo Credit: Rob Lyons Photography

Photo Credit: Marie Bleyer Fotografie

Photo Credit: Bliss & Delight Photography

Lass deiner Fantasie freien Lauf! Die Cake Topper von Goldmarie können auch nach besonderen Wünschen angefertigt werden. Vielleicht das Hochzeitslogo, eure Initialen oder ein besonderes Symbol, das euch verbindet?

Photo Credit: Rob Venga Wedding Photography

Photo Credit: Marie Bleyer Fotografie

Cake Topper sind absolut im Trend, hübschen jede Hochzeitstorte auf und verleihen ihr mit Sicherheit den letzten Schliff. Du willst deiner Torte auch ein Krönchen aufsetzen? Dann verpasse ihr die perfekte Dekoration!

Hochzeitsplanung, Interviews
am 28.03.2016  |  von Sandra

Die zweitbeste Freundin der Braut (Teil 3)

Interview mit Agnes Dworak, Hochzeitsplanerin

Agnes Dworak von Dieser eine Tag, Finalistin bei den Austrian Wedding Awards in der Kategorie Beste Hochzeitsplanung 2016

www.diesereinetag.at

agnes@diesereinetag.at

 

Flittersalon: Wie ist es eigentlich dazu gekommen, dass du Hochzeitsplanerin geworden bist?

Agnes: Ich komme aus dem Tourismus und habe da mit 16 bei meinem ersten Event mitgearbeitet, das war damals ein Formel-1-Rennen mit Do & Co. Das habe ich ein paar Jahre gemacht und bin dann im Tourismus geblieben. Und da hat sich relativ rasch herausentwickelt, dass Event-Organisation sehr gut passt. Und wenn man mal bei den Events ist und auch Hochzeiten stattfinden, und man ein bisschen was dafür übrig hat... Da habe ich mich ganz schnell verliebt und wusste für mich: Das will ich jetzt machen.

Flittersalon: Und wie lange machst du das jetzt schon?

Agnes: Mein Gewerbe habe ich 2011 angemeldet und vorher war ich auch in den Betrieben, in denen ich gearbeitet habe, schon für Hochzeiten zuständig, unter anderem am Kahlenberg. Dort fanden sehr viele Hochzeiten statt und ich habe damals auch mitgearbeitet. Das war sehr schön.

Flittersalon: Und was zeichnet dich aus?

Agnes: Dinge wie Organisationstalent oder Stressresistenz, genauso wie kreativ sein, sind keine Attribute, die mich von anderen HochzeitsplanerInnen unterscheiden. Ich hoffe doch, dass wir Hochzeitsplaner diese Eigenschaften alle in uns vereinen. Ohne dem geht es sowieso nicht, das muss dabei sein. Mich zeichnet aus, dass ich schon nach einer halben Stunde im Gespräch mit dem Brautpaar die Idee, die die beiden von ihrer Hochzeit haben, als meine eigene übernehmen kann.

Flittersalon: In welchem Gebiet arbeitest du? Also örtlich?

Agnes: Ich bin hauptsächlich in Wien und Niederösterreich tätig, aber genauso mal Salzburg und Steiermark, Burgenland und so weiter. Ich habe jetzt eine Anfrage gehabt für Spanien, was auch ganz ganz spannend war; nur hat sich das Brautpaar dann leider dagegen entschieden, weil es ihnen doch zu aufwändig war. Man wächst mit den Aufgaben und so wächst dann auch der Aktionsradius.

Flittersalon: Wenn dich ein Hochzeitspaar kontaktiert, dann gibt es mal ein Erstgespräch?

Agnes: Genau, ein kostenloses, unverbindliches Erstgespräch. Das ist sehr wichtig, damit das Brautpaar die Chance hat, mich kennenzulernen und ich die Chance habe, das Brautpaar kennenzulernen. Weil eben diese Sympathie wirklich, wirklich wichtig ist. Ich könnte mir nicht vorstellen, dass ich jetzt ein Jahr lang mit jemandem zusammenarbeite, mit dem es einfach nicht passt. Dann wird es für alle mühsam. Dafür ist es da, das Erstgespräch. Passt man zueinander? Werden wir warm miteinander? Und es gibt so viele schöne Momente, auch wenn die Hochzeit schon lang vorbei ist, wenn man zum Beispiel zu Weihnachten immer noch Weihnachtsgrüße bekommt von einem Brautpaar oder ein Brautpaar, deren Hochzeit im Mai war, hat mich vor Weihnachten zum Glühwein trinken eingeladen. Total entzückend! Man wird zur Freundin in der Zeit, in der man zusammenarbeitet.

Flittersalon: Und was soll man mitbringen zum Erstgespräch? Soll man schon Ideen mitbringen?

Agnes: Beim Erstgespräch braucht man eigentlich nur ein paar gute Fragen an den Planer, um festzustellen, ob der auch versteht, was man möchte. Ganz wichtig den Umfang der Kosten und der Leistung zu besprechen, was ist da jetzt alles wirklich dabei. Gibt es Extrakosten, die vielleicht unerwartet auf mich zuflattern, wie wird das Ganze dann verrechnet. Und man sollte unbedingt fragen, wie viele Hochzeiten dieser Hochzeitsplaner pro Wochenende macht.

Flittersalon: Damit du nicht eine von 5 Hochzeiten bist.

Agnes: Genau, richtig. Ich bin ja Einzelunternehmerin, ich kann pro Woche nur eine Hochzeit anbieten. Da bin ich dann dafür zu 100% da und nicht in Gedanken schon bei der Hochzeit, die am nächsten Tag stattfindet. Ich bin wirklich am Tag selber voll bei der Hochzeit. So wie es sein soll. Wenn man sich mit größeren Agenturen zusammensetzt, ist es auch wichtig zu klären, ob der Hochzeitsplaner, mit dem ich hier gerade ein Gespräch führe, auch wirklich der vor Ort sein wird. Oder schickt mir die Firma dann vielleicht jemanden, der mir vorher nur zwei Mal einen Kaffee serviert hat während einer Besprechung? Und natürlich immer die Frage nach der Erfahrung. Wie lange arbeitet der Hochzeitsplaner schon in der Branche. Und wenn man dran denkt, sollte man auch nach drei Referenzen fragen. Das würde ich wirklich empfehlen.

Flittersalon: Du meinst Referenzen, bei denen man dann anrufen und fragen kann, wie die Hochzeitsplanung und die Hochzeit gelaufen sind.

Agnes: Ja, genau. Mit meinen Hochzeitspaaren mache ich immer eine Nachbesprechung, da stoßen wir dann nochmals auf die Hochzeit an und schauen Fotos durch, wenn es schon welche gibt, und da frage ich immer, ob ich den Kontakt an Interessenten weitergeben darf, um meine Referenzen aufzustocken. Das ist ganz wichtig, es gibt vielleicht Fragen, die möchte man nicht so gerne dem Hochzeitsplaner direkt stellen, und fragt dann lieber jemanden, der in der gleichen Position war. Warum habt ihr euch für sie entschieden? Warum war das eine gute Idee?

Flittersalon: Es ist auch etwas Anderes, wenn das von deinen Kunden kommt, nicht direkt vom Hochzeitsplaner. Ein Feedback von einem Hochzeitspaar ist viel mehr wert. 

Agnes: Natürlich wird jeder Hochzeitsplaner von sich selbst behaupten, dass er super und toll ist. Aber bei den Referenzen kann man nachfragen, ob das auch stimmt und im Idealfall deckt sich das auch.

Flittersalon: Was magst du an deinem Job am liebsten? Gibt es einen speziellen Moment oder gibt es etwas Spezielles in der Vorbereitungsphase?

Agnes: Es gibt einen Moment, am Tag der Hochzeit. Da bin ich jetzt auch schon wieder ganz gerührt, weil mich das jedes Mal wieder aufs Neue so berührt. Es gibt diesen Moment, wo das Brautpaar nur miteinander da steht, sie sind nur für sich, und dann schaut man hin und sieht dieses unglaubliche Glück und diese überbordende Freude, die die zwei gerade haben, in dem Moment miteinander, ohne dass gratuliert wird, ohne dass das Essen serviert wird, einfach nur dieser Blick vom Brautpaar… und wenn ich den sehe, dann war es das alles wert, jede Stunde diskutieren mit dem Caterer, das Nachtelefonieren bei der Floristin, das Nachverhandeln mit dem Pyrotechniker, denn dann ist der Tag genau das, was sich das Brautpaar vorgestellt und gewünscht hat.

Flittersalon: Schön! Da bekomme ich auch Gänsehaut! Dann bedanke ich mich herzlich, dass du dir die Zeit genommen hast, so ausführlich Rede und Antwort zu stehen. Danke!

Schaue doch jetzt gleich bei Agnes vorbei: www.diesereinetag.at!

Teil 1 und Teil 2 unseres Interviews findest du hier: 

Teil 1

Teil 2

DIY & Freebies, Gastgeschenke
am 26.03.2016  |  von Sandra

9 zauberhafte Gastgeschenke

Tolle Ideen für dich

Es soll ein Dankeschön sein und gleichzeitig eine Erinnerung an eure Hochzeit. Du überlegst noch wegen Gastgeschenken? 

Hol dir hier unser gratis PDF mit 9 zauberhaften Vorschlägen!

Reisen
am 19.03.2016  |  von Babsi

Hello Sunshine!

Flitterwochentipp: Road Trip durch Amerikas Sunshine State

Mal ganz ehrlich … Wer würde nicht am liebsten seine Koffer packen und einen Flug Richtung Westen buchen, wenn Will Smith seinen Partysong "Welcome to Miami" im Radio trällert?

Florida bietet Urlaubsfeeling der Extraklasse und ist perfekt für einen abenteuerlichen Honeymoon Road Trip in den USA. Neben Party und Highlife, karibischen Traumstränden und azurblauem Wasser erwarten euch beeindruckende Nationalparks mit atemberaubender Pflanzen- und Tierwelt und Vergnügungsparks der Superlative ... und damit ihr ja nicht vom Weg abkommt, verraten wir euch hier die Must-sees!

Downtown Miami & Miami Beach: "Party in the city where the heat is on..." Klar, Miami besticht durch sein schillerndes Nachtleben und seine glitzernden Shoppingpaläste. Aber auch die kilometerlangen perlweißen Sandstrände auf Miamis vorgelagerter Insel und der berühmte Ocean Drive mit seinen legendären Clubs laden zum Verweilen, Flanieren oder Partymachen ein. Wollt ihr euren Honeymoon in einem der Tophotels in Miami Downtown oder Miami Beach starten, dann gefällt euch bestimmt unsere exquisite Auswahl: Epic Hotel, W South Beach, Mandarin Oriental, Nautilus, The Setai.

Florida Keys: Ein absolutes Muss auf jeder Florida Reise sind die Florida Keys, gehören sie doch zu einem der schönsten Plätze dieser Erde. An der südlichen Spitze Floridas gelegen steht diese bekannte Inselgruppe für paradiesische Ruhe, traumhafte Sonnenuntergänge und eine bunte Unterwasserwelt. Gönnt euch Karibik Feeling pur und tankt Energie für den nächsten Stopp.

Everglades Nationalpark: Eine Stunde von Miami entfernt erstreckt sich der wildromantische Everglades Nationalpark und verzaubert mit seiner faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt. Bucht eine Airboot-Tour durch die weiten Sumpflandschaften und erlebt Alligatoren, Krokodile,Tigerpythons und Wildvögel in ihrem natürlichen Lebensraum aus nächster Nähe.

Freizeitparks Orlando: Neben Party, Erholung und Wild Life darf während eures Honeymoon Road Trips der Spaß nicht zu kurz kommen. Nur wenige Autostunden von Miami entfernt liegen rund um Orlando die wohl bekanntesten Vergnügungsparks Floridas. Das beliebte Disney World Resort mit spektakulären Achterbahnen und zauberhaften Attraktionen lässt das Herz eines jeden Disneyfans höher schlagen. Aber auch das Universal Orlando Resort, in dem euch Begegnungen mit Spiderman, den Simpsons oder den Transformers erwarten, und Sea World bieten ein spektakuläres Showprogramm und garantieren enormen Spaßfaktor und Nervenkitzel.

Florida lockt mit unzähligen Highlights und steht für Entspannung und Abenteuer. Neugierig geworden? Wir empfehlen euch: Buy the ticket and take the ride!

© Barbara Böck

Ihr wollt den American Way of Life selbst erleben, ohne wenn und aber? Dann sucht euch am besten einen verlässlichen Reisespezialisten in eurer Nähe, der euch bei allen Fragen und Wünschen persönlich und kompetent zur Seite steht und euch Sicherheit bietet, sollte während der Reise mal etwas nicht glatt laufen!

Weitere Infos zum abenteuerlichen Road Trip durch Amerikas Sunshine State erhaltet ihr beim Papageno Touristik Team in Fischamend (fischamend@papageno.at).

Was ist eigentlich ein Schmankerl?

Ursprünglich wurde damit meist eine süße Mehlspeise bezeichnet. Heute verbindet man damit insbesondere regionale Delikatessen oder Leckerbissen. Und genau diese werden bei den Schmankerldirndln in Höflein aufgetischt.

Hochzeitstorte

Love is handmade

Keine Torte - keine Party! Da wirst du uns mit Sicherheit Recht geben.
Aber welche Hochzeitstorte soll es denn werden? Fruchtig, cremig, schokoladig, verfeinert mit frischen Früchten, aufwändig verziert oder gar ein Naked Cake? Hier hast du die Qual der Wahl!

Brautkleider

Lingeria Macchiato

Du hast dein Traumkleid schon gefunden und dir fehlt noch das passende Untendrunter? Dann aufgepasst!

Auf der immerwährenden Suche nach den Hot Spots der österreichischen Hochzeitsbranche sind wir auf einen ganz bezaubernden Ort gestoßen: die Lingeria Macchiato.

Brautkleider

Das Feinste von Fein

Im Herzen der Linzer Altstadt wartet ein echtes Hochzeitsjuwel auf dich: Das FEINSTENS. Ein Brautsalon, der dich bei der Suche nach DEM Hochzeitskleid zum Wohlfühlen und Träumen einlädt, eine Insel im hektischen Hochzeitsvorbereitungsalltag.